Lars Koltermann Leiter des Stützpunktes Hamburg/Ratzeburg

Lars Koltermann, der Trainer der Friedrichstädter Rudergesellschaft und stellvertretende Vorsitzende des Ruderverbandes Schleswig-Holstein, ist neuer Leiter des Bundesstützpunktes Ratzeburg/Hamburg. Koltermann übernimmt die Aufgabe von dem Hamburger Marc Schreyer.

Im Rahmen der Umstrukturierung des Deutschen Spitzensportes stellt sich auch der Deutsche Ruderverband neu auf. Anstelle vieler kleinerer Stützpunkte gibt es nunmehr drei Leitstützpunkte. Die Bereiche Frauen Riemen und Frauen Skull werden in Berlin angesiedelt, der Männer-Riemen-Bereich in Dortmund und der Männer-Skull-Bereich sowie die Leichtgewichte in Hamburg und Ratzeburg. Die Leitung der Stützpunkte liegt zunächst in ehrenamtlicher Hand, wird aber entsprechend einer Vorgabe des Deutschen Olympischen Sportbundes mittelfristig vom Hauptamt übernommen, so dass das Engagement des Friedrichstädter Rechtsanwalts und Notars zeitlich begrenzt sein dürfte. „Ich freue mich auf diese Aufgabe“, so Koltermann, „ich arbeite ja schon länger in diesen Strukturen mit und kenne sie gut. Gerade durch die neue Aufstellung des Sportes und die neue Stützpunktstruktur wird diese Tätigkeit sehr interessant werden. Meine Vernetzung, die ich durch die verschiedenen Ämter und meine langjährige Trainertätigkeit auch im Bereich der Nationalmannschaft habe, dürfte sehr hilfreich sein.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.