21 Teilnehmer/-innen bei digitaler DRV-Fortbildung

Seit dem 21. April 2020 nehmen 21 Trainerinnen und Trainer an der Fortbildung des Deutschen Ruderverbands in der Lernumgebung edubreak®Sportcampus teil. Ziel dieser Veranstaltung ist es, aktuelle Aspekte der Trainingsplanung und -steuerung im Leistungssport aufzuarbeiten und zu diskutieren.

„Unsere Motivation diese Fortbildung durchzuführen war es, auch in Zeiten der Einschränkungen, den Trainern die Möglichkeit zu geben, ihren geplanten Weg der Lizenzausbildung weiter zu verfolgen und ihre Lizenzen zu verlängern“, erklären die beiden Referenten Thorsten Kortmann und Benedikt Göller.

Benedikt Göller und Thorsten Kortmann – der auch Mitglied im Fachressort Bildung, Wissenschaft und Forschung ist – haben beide Sport studiert, arbeiten beide am Standort Münster in der Talentförderung und Entwicklung. Die beiden Lehrer verfügen über Freistellungen in der Sportförderung mit dem Schwerpunkt Rudern.

„Das Thema passt gut in das Format, gleichzeitig ein Weg, neue Impulse ein die Trainerschaft zu bringen“, erläutert Kortmann, diese Fortbildung in einem sog. asynchronen Format als E-Learning anzubieten. Zu Beginn und zur Halbzeit fanden Videomeetings als synchrone Austauschform statt. „Insbesondere Themen wie Polarisiertes Training, HIT und concurrent training (Kombination von Kraft- und Ausdauertraining) hatten bisher wenig Berücksichtigung in der Trainerausbildung. Um aber eine fundierte Betrachtung und Entwicklung der Methodik zu gewährleisten, ist es unumgänglich, auch erfolgreiche Ansätze andere Nationen zu kennen. Der Austausch der Teilnehmer ist sehr produktiv, hängt stark vom Hintergrundwissen und deren Zielgruppe ab. Ein vertieftes Angebot könnte die Konzeption von spezifischen Plänen sein“, ergänzt Kortmann zum bisherigen Kursverlauf. Die Fortbildung endet am 22. Juni 2020.

Vielen Dank den beiden Referenten und den 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihren Input zu den Aufgaben und den kollegialen Austausch.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.